Saison 2020/21 – Es.geht.los.

5. September 2020 | Von | Kategorie: Unsere Aktiven

Liebe Fußballbegeisterte, Fans und Freunde des FC Vogtsburg,

Covid-19 bestimmt weltweit den Alltag der Menschen, des Wirtschaftslebens – und auch des Freizeitsports. Damit verbunden sind Herausforderungen, die wir alle zu tragen haben. Wir müssen mit Einschränkungen im Alltag zurechtkommen und müssen die geltenden Maßnahmen zur Hygiene beachten und umsetzen.
Wer hätte das zu Beginn des Jahres gedacht. Covid-19 hat uns einiges „gelehrt“ – auch was das gesellschaftliche und sportliche Zusammenleben angeht.

Noch im Januar haben wir in einem Workshop vom geschäftsführenden Vorstand mit der Herrenmannschaft die Motivation und Ziele der Aktiven Mannschaft erarbeitet.
Schon wenige Wochen später … der abrupte Stillstand. Auch für Außenstehende sichtbar: Das Spielgelände war durch die Stadt Vogtsburg mit rot-weißem Flatterband gesperrt worden. Weder Spieler, Verantwortliche noch Zuschauer – keiner durfte das Sportgelände betreten. Lediglich die Bienenfresser kamen und machten es sich auf dem 1. Platz bequem (wie später zu erfahren war).
Auch die direkte Kommunikation änderte sich. Statt des Austausches in persönlichen Gesprächen hielt die digitale Kommunikation z.B. in Form von Videokonferenzen Einzug. Im Zuge solcher Videokonferenzen haben wir mit dem SV Burkheim und dem SV Achkarren über die Zukunft einer gemeinsamen 2. Aktiven Mannschaft gesprochen. Schließlich haben wir eine Spielgemeinschaft mit dem SV Achkarren realisieren können.

Und natürlich hat uns vorstandsintern auch das Thema der Finanzierung unseres FCV beschäftigt, denn Bewirtungen waren nicht möglich, die laufenden Kosten blieben und die damit einhergehenden Erlöse fehlen dem FCV.
In der ganzen Zeit hat uns der Südbadische Fußballverband (SBFV) in Videokonferenzen über den Stopp des Spielbetriebs, über den dann später erfolgten Saisonabbruch und über die Hygienevorschriften bei Wiederaufnahme des Trainings bzw. des Spielbetriebs informiert.
Sicher waren gerade die Monate April und Mai belastend. Sie haben uns aber auch gelehrt, umzudenken und neue Erfahrungen mit sich gebracht. Wir mussten vieles lernen. Auch dass Fußball nicht das Wichtigste auf der Welt ist.
Trotzdem im Juni ging es – mit Abstand – im Training der Aktiven wieder los.

Endlich mal wieder den Ball rollen lassen, aber unter den strikten Vorgaben des SBFV für den Trainingsbetrieb. Dazu gehören bis heute auch die Hygienevorschriften! AHA – ist das entscheidende Wort. Abstand – Hygiene – Alltagsmasken.
Für uns als Vorstand bedeuten diese Vorschriften (Erfassen der Zuschauer, Anbringen von Abstandsmarkierungen und Spuckschutz, Teilsperrungen bestimmter Bereiche und häufige Desinfektion) natürlich erhöhten Aufwand und damit zusätzliches persönliches Engagement. Aber nur so ist es möglich, überhaupt wieder Training und Fußballspiele zuzulassen.

Nicht nur Spieler*innen und Trainer*innen freuen sich, wieder kicken zu können, auch Zuschauer kommen. Schon bei unseren Vorbereitungsspielen waren die Reihen – mit Abstand – gut gefüllt. Alle sind „hungrig“ auf Fußball, aber auch darauf, mal wieder Freunde zu treffen und in entspannter Atmosphäre mal wieder ein Bier oder eine Schorle zu trinken.

Die Akzeptanz der geltenden Hygieneregeln war bislang gut – auch zur Freude und Erleichterung unserer freiwilligen Helfer und des Vorstandsteams. Aber das ist leider nicht überall so. Sowohl fehlendes Verständnis für geltende Hygienemaßnahmen als auch Verschwörungstheorien geistern herum.
Die Saison 2020/21 kann nun losgehen … wir haben ein Team aus jungen Spielern, die aus unserer A-Jugend nachgerückt sind, und gestanden Spielern, die gemeinsam mit unserem neuen Coach Yusuf Bayram ihre Ziele für die Kreisliga B festgelegt haben.
Wir wünschen uns eine erfolgreiche Saison und von Ihnen als Zuschauer, dass Sie dem FCV treu bleiben und uns unterstützen. Das tun Sie, indem Sie die geltenden Hygienevorschriften und Hinweise auf dem Sportgelände Hinter der Mühle beachten. Wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt, können wir weiterhin Fußballspiele ausrichten. Danke, dass auch Sie mitwirken!

Spielern, Trainern, Betreuer, Schiedsrichter P. Zicai und allen Zuschauern wünsche ich heute eine sportlich faire Begegnung zwischen dem FC Vogtsburg und der SG Nordweil/Wagenstadt!

Mit sportlichen Grüßen und bleiben Sie gesund
Holger Salbach

Kommentar schreiben